Historische Kommission zu Berlin

4. & 5. Dezember 2015 – Quo vadis, Landesgeschichte?

Am 4. & 5. Dezember 2015 fand der 2. Nachwuchsworkshop des Netzwerks statt. Er trug den Titel Quo vadis, Landesgeschichte? Neue Ansätze zur Erforschung der Geschichte von Berlin, Brandenburg und Preußen. Ziel des Workshops war es, die Region in größere geschichtswissenschaftliche Zusammenhänge einzubetten und einen Blick auf die Zentrale in ihrer jeweiligen Ausformung zu werfen. Auf diese Weise sollte die seit Jahrzehnten geforderte Verknüpfung der Landesgeschichte mit der Reichsgeschichte befördert werden – ein Forschungspostulat, das bis heute aktuell geblieben ist.

Es stellten 16 Nachwuchswissenschaftler ihre laufenden Forschungen und Qualifikationsarbeiten vor und diskutierten mit den Experten.

Das Programm finden Sie hier.

22. November 2014 & 17. April 2015 – Was nicht zu den Akten kam...

Den erfolgreichen Auftakt unseres Netzwerkes bildete im November 2014 ein Workshop zu Nachlässen und Familienarchiven im Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz, der so stark nachgefragt war, dass wir die Veranstaltung im April 2015 in gleicher Form wiederholten.