21. & 22. September 2015 — Epochenjahr 1815 - Das Rheinland auf dem Weg nach Preußen — Herbsttagung

Dr. Helmut Rönz, Landschaftsverband Rheinland - einer der Organisatoren der Tagung, eröffnet die Veranstaltung.

Die Ereignisse um 1815 sowie der Wiener Kongress markieren eine der großen Zäsuren der europäischen Geschichte. Es entstand eine neue Friedensordnung für Europa, die bis weit in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts Bestand haben sollte. Ferner wurde die Karte Europas neu gezeichnet, einhergehend mit territorialem Zugewinn für Preußen. Welche überregionalen Kräfte wirkten, als die »Rheinlande« zu Preußen kamen, welche Veränderungen der Übergang mit sich brachte und welche Bereiche des öffentlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Lebens dabei betroffen waren, haben die Vorträge beleuchtet.

 

Fotos: © Historische Kommission zu Berlin e.V. (Ellen Franke)