23. November 2017 — Die Mark Brandenburg im Reformationszeitalter — Buch- und Projektpräsentation

  |   Veranstaltungen

Das 500. Reformationsjubiläum war für die Historische Kommission Anlass, eine Buch- und Projektpräsentation durchzuführen. PD Dr. Andreas Stegmann stellte sein 2017 erschienenes Buch »Die Reformation in der Mark Brandenburg« vor und Professor Klaus Neitmann präsentierte die Konzeption seines Bandes »Die Mark Brandenburg im konfessionellen Zeitalter« innerhalb der HiKo-Reihe »Brandenburgische Geschichte in Einzeldarstellungen«. Anschließend stellten sich beide Referenten unter Mitwirkung von Professorin Dorothea Wendebourg als Moderatorin den Fragen des Publikums. Das Programm finden Sie hier.

 

Mehr

17. November 2017 — 1848 und der Berliner Stadtraum. Eine Diskussionsveranstaltung

  |   Veranstaltungen

Die Veranstaltung startete zunächst um 15 Uhr mit einer Führung über den Gedenkort Friedhof der Märzgefallenen, die von Professor Rüdiger Hachtmann durchgeführt wurde. Anschließend diskutierten Professor Rüdiger Hachtmann, Dr. Susanne Kitschun und Professor Michael Wildt unter anderem über die Frage »Wie präsent ist die Erinnerung an die revolutionären Ereignisse vor und nach dem 18. März 1848 heute noch im Berliner Stadtraum«? Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Mehr

27. Oktober 2017 – Revolution 1917–1920 in Berlin

  |   HiKo21

Am 27. Oktober 2017 veranstaltete HiKo_21 unter der Federführung von Prof. Dr. Michael Wildt einen Workshop zum Thema »Revolution 1917–1920 in Berlin«. Die Veranstaltung wurde im Hoffmann-Saal des Märkischen Museums durchgeführt.

Ziel des eintägigen Workshops war es, aktuelle Forschungen und laufende Projekte Berliner Institutionen zur Revolutionsgeschichte zu präsentieren. Junge Nachwuchswissenschaftler stellten ihre Forschungen vor und diskutierten mit den Experten sowie einer interessierten Öffentlichkeit über ihre Fragestellungen, Thesen und Forschungsergebnisse. Das Programm mit allen Programmpunkten und zusätzlichen Informationen finden Sie hier.

 

Mehr

28. September 2017 — Abbruch und Neubau. Die Entstehung der Berliner City — 19 Uhr, ZLB Berlin-Saal

  |   HiKo21

In Kooperation mit dem Landesarchiv Berlin, dem Landesdenkmalamt Berlin und der Zentral- und Landesbibliothek Berlin sowie dem Netzwerk_21 der Historischen Kommission zu Berlin wurde am 28. September 2017 um 19 Uhr die Dissertation von David Koser: Abbruch und Neubau. Die Entstehung der Berliner City im Berlin-Saal der Zentral- und Landesbibliothek Berlin vorgestellt. Im Anschluss an die Buchpräsentation folgte eine Podiumsdiskussion zum Thema: 25 Jahre neues Bauen im historischen Stadtkern. Bilanz und Perspektiven. Weitere Informationen können Sie dem Veranstaltungsprogramm entnehmen.

Vielen Dank für Ihren Besuch!

 

Mehr

9. September 2017 — Tag der offenen Tür

  |   Veranstaltungen

Die Historische Kommission veranstaltete gemeinsam mit dem Zentrum Moderner Orient am 9. September 2017 wieder einen Tag der offenen Tür. Erneut hatten wir ein interessantes Programm für Sie erstellt. Neben wissenschaftlichen Vorträgen und Führungen durch den Mittelhof gab es auch in diesem Jahr ein Konzert.

Vielen Dank für Ihren Besuch in Nikolassee!

 

Mehr

9. Mai 2017 – Workshop »Alltag und politische Realität vor dem Berliner Landgericht« – Kooperationsveranstaltung mit dem Landesarchiv Berlin und dem IfG der Humboldt-Universität

  |   HiKo21

In einer Kooperationsveranstaltung des Landesarchivs Berlin, des Instituts für Geschichtswissenschaften sowie des Nachwuchs-Netzwerks HiKo_21 stellten junge Studierende ihre Arbeitsergebnisse zur Strafverfolgung im Nationalsozialismus, die sie im Rahmen eines Masterseminars im Wintersemester 2016/17 an der Humboldt-Universität anhand des Archivbestands Generalstaatsanwaltschaft beim Landgericht Berlin gewonnen haben, vor.

Das Programm finden Sie hier. Sie können die Beiträge auch über folgende Podcasts nachhören.

30. März 2017 bis 1. April 2017 — Mehr als nur »Soldatenkönig« — Neue Schlaglichter auf Lebenswelt und Regierungswerk Friedrich Wilhelms I. — Fachtagung

  |   Preußen

Gemeinsam mit der Historischen Kommission zu Berlin e.V. veranstaltete das Geheime Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz vom 30. März bis zum 1. April 2017 im GStA PK die Tagung »Mehr als nur ,Soldatenkönig' — Neue Schlaglichter auf Lebenswelt und Regierungswerk Friedrich Wilhelms I.« Die Tagung vereinte klassische Themen zur preußischen Außen-, Innen- und Konfessionspolitik mit neuen kulturgeschichtlichen Forschungsansätzen, insbesondere auch zu Frauen im Umfeld des Monarchen. Aus den Referaten, die ebenso von ausgewiesenen FW I.-Experten wie von Doktorandinnen und Doktoranden gehalten werden, ergaben sich viele neue Facetten, die zur weiteren Aufhellung der Historiographie über diesen »König im Schlagschatten« jenseits der vorherrschenden Klischees beitragen können.

Das Programm mit ausführlichen Informationen finden Sie hier. Den Tagungsbericht, verfasst von Anke Wiebensohn für RECS finden Sie hier. Darüber hinaus möchten wir Sie hier auf einen weiteren Tagungsbericht, verfasst von Florian Grumbach und Benjamin Jung für H-Soz-Kult aufmerksam machen.

 

Mehr

25. März 2017 — 58. Jahresmitgliederversammlung — Vortragssaal

  |   Veranstaltungen

Die 58. Jahresmitgliederversammlung fand am 25. März 2017 statt. Es wurde ein neuer Vorstand gewählt. Ferner wurden Dr. Doris Bulach, Prof. Dr. Ulrike Höroldt, Dr. Christian Popp, PD Dr. Andreas Stegmann sowie Dr. Karin Wagner als neue Mitglieder kooptiert.

Hier finden Sie den Vortrag von Dr. Wolfgang Krogel zu den regionalgeschichtlichen Aktivitäten in Berlin- Brandenburg im laufenden Jubiläumsjahr zur Reformation.

6. Januar 2017 — Neujahrsempfang der Historischen Kommission zu Berlin e.V.

  |   Veranstaltungen

Die Historische Kommission zu Berlin gab in ihren neuen Büroräumen im Gebäude der BBAW am Gendarmenmarkt einen kleinen Neujahrsempfang, um mit den Mitgliedern, Kolleg*innen, Kooperationspartner*innen und weiteren Gästen auf das neue Jahr und die zukünftige gemeinsame Zusammenarbeit anzustoßen. Wir danken allen Gästen, die unserer Einladung so zahlreich gefolgt sind!