Historische Kommission zu Berlin

Dr. Hanno Hochmuth

Hanno Hochmuth ist Wissenschaftlicher Referent am Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) und leitet dort den Bereich »Zeitgeschichte Berlins«. Er studierte von 1997–2004 Geschichte und Theaterwissenschaften an der Freien Universität Berlin, an der Humboldt-Universität zu Berlin und an der University of Minnesota. Von 2005–2011 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Koordinator des Studiengangs Public History an der Freien Universität Berlin; 2013 und 2015 war er Visiting Scholar an der University of North Carolina at Chapel Hill; 2016 wurde er mit einer Dissertationsschrift zum Thema Öffentlichkeit und Privatheit in Ost- und West-Berlin promoviert. 2019 war er Ko-Kurator der Ausstellung »Ost-Berlin. Die halbe Hauptstadt« im Museum Ephraim-Palais in Berlin.

  

  

  

  

  

Wichtige und aktuelle Publikationen – eine ausführliche Publikationsliste finden Sie hier.

Gemeinsam mit Paul Nolte (Hrsg.), Stadtgeschichte als Zeitgeschichte. Berlin im 20. Jahrhundert (Geschichte der Gegenwart, Bd. 22), Göttingen 2019.

Berlin – Ecke Schönhauser 1987/89. Wendejahre in Prenzlauer Berg, in: Jürgen Danyel (Hrsg.), Ost-Berlin. 30 Erkundungen, Berlin 2019, S. 330–336.

Kiezgeschichte. Friedrichshain und Kreuzberg im geteilten Berlin (Geschichte der Gegenwart, Bd. 16), Göttingen 2017.

The Return of Berlin-Kreuzberg. Brought back from the Margins by Memory, in: Journal of Contemporary European Studies 25 (2017), S. 470–480.

Berliner Schattenorte. Authentizität und Histotainment im Rom der Zeitgeschichte, in: Stefanie Eisenhuth/Martin Sabrow (Hrsg.), Schattenorte. Stadtimages und Vergangenheitslast, Göttingen 2017, S. 59–72.

Vom alternativen Stadtrundgang zur kommerziellen Videobustour. Historische Authentizität im Berliner Geschichtstourismus, in: Christoph Bernhardt/Martin Sabrow/Achim Saupe (Hrsg.), Gebaute Geschichte. Historische Authentizität im Stadtraum, Göttingen 2017, S. 285–300.

Contested Legacies. Cold War Memory Sites in Berlin, in: Konrad H. Jarausch/Andreas Etges/Christian Ostermann (Hg.), The Cold War. History, Memory, Representation, Berlin/Boston 2017, S. 283–299.

Gemeinsam mit Johanna Niedbalski, Kiez und Kneipe. Gastgewerbe und Vergnügungskultur im Berliner Osten um 1900, in: Paul Nolte (Hrsg.), Die Vergnügungskultur der Großstadt. Orte, Inszenierungen, Netzwerke (1880–1930) (Städteforschung. Reihe A: Darstellungen, Bd. 93), Köln/Weimar/Wien 2016, S. 135–160.

Historische Authentizität im Digitalen Zeitalter. Die Videobustouren in Berlin, in: Frank Bösch/Martin Sabrow (Hrsg.), ZeitRäume. Potsdamer Almanach des Zentrums für Zeithistorische Forschung 2015, Göttingen 2015, S. 76–83.

Gemeinsam mit Stefanie Eisenhuth/Martin Sabrow (Hrsg.), Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History 11 (2014), Heft 2: West-Berlin.