Historische Kommission zu Berlin Historische Kommission zu Berlin e.V.

23. November 2017 — Die Mark Brandenburg im Reformationszeitalter — Buch- und Projektpräsentation

Im Jahr des 500. Reformationsjubiläums wird PD Dr. Andreas Stegmann sein 2017 erschienenes Buch »Die Reformation in der Mark Brandenburg« vorstellen. Professor Klaus Neitmann wird die Konzeption seines Bandes »Die Mark Brandenburg im konfessionellen Zeitalter« innerhalb der HiKo-Reihe »Brandenburgische Geschichte in Einzeldarstellungen« präsentieren. Anschließend werden sich beide den Fragen des Publikums stellen. Wir bitten um Anmeldung bis zum 17. November 2017 unter info[-at-]hiko-berlin.de. Nähere Informationen finden Sie hier.

1. Dezember 2017 — Gedenktafel-Enthüllung zu Ehren von Theodor Mommsen — 16 Uhr, Straße des 17. Juni 152, 10623 Berlin

Anlässlich seines 200. Geburtstages ehrt die Senatsverwaltung für Kultur und Europa den großen Historiker, Altertumswissenschaftler und Wissenschaftsorganisator Theodor Mommsen (18171903) mit einer Berliner Gedenktafel.

Theodor Mommsen gehört zu den größten Historikern des 19. Jahrhunderts und darf als einer der bedeutendsten Persönlichkeiten, die in Berlin gewirkt haben, bezeichnet werden. Sein mehrbändiges Werk Römische Geschichte, wofür er 1902 den Literatur-Nobelpreis erhielt, zählt zu den Standardwerken der Geschichtsschreibung und »ist bis heute eines der meistgelesenen und meistübersetzten Geschichtswerke der deutschen Sprache«. Die Gesamtzahl seiner Publikationen wird auf ca. 1.600 geschätzt. Zugleich kann er als erfolgreicher »Wissenschaftsmanager« bezeichnet werden. Ihm gelang es, historische Forschung erstmals in großem Stil an der Preußischen Akademie der Wissenschaften zu verankern und zu organisieren. Als (in den späten Jahren links-)liberaler Politiker focht er für einen »modernen zukunftsorientierten Liberalismus« und vertrat die These von der Schaffung der »Vereinigten Staaten Europas«. In dieser Eigenschaft stritt er couragiert auch für die Interessen der jüdischen Bevölkerung. »Konservatives preußisches Junkertum, konfessionelle Parteien, Militarismus und Antisemitismus, das war jene grauenvolle geistige Mischung«, die Mommsen verhasst war und die er zeitlebens zu bekämpfen trachtete. Seine großartigen Leistungen als Geisteswissenschaftler, die »grundlegend, unerreicht und unüberholt« sind, sein Wirken als liberal gesinnter, europäisch denkender Politiker sowie sein Engagement als freiheitlich gesinnter Bürger begründen seinen weit über Berlin hinausragenden, bis zum heutigen Tag geltenden exzellenten Ruf.

Das Programm finden Sie hier.

23. März 2018 — 59. Jahresmitgliederversammlung — Vortragssaal

Die 59. Jahresmitgliederversammlung findet am 23. März 2018 statt. Alle Mitglieder der Historischen Kommission zu Berlin sind sehr herzlich eingeladen!

Weitere Termine, Veranstaltungen und Hinweise

Monatsansicht - November 2017

Archivführung

Studierende und wissenschaftliche Benutzer aufgepasst!

Beginn:
Di, 07.Nov.2017 um 16:00
Ende:
Di, 07.Nov.2017 um 17:00

Drei Ausstellungen zur Ur- und Frühgeschichte im Kontext der DDR-Geschichtspolitik — Forschungscolloquium

Beginn:
Di, 07.Nov.2017 um 18:00
Ende:
Di, 07.Nov.2017 um 20:00

Vorstandssitzung

Der Vorstand der Historischen Kommission trifft sich am 10. November 2017 um 14 Uhr in der...

Beginn:
Fr, 10.Nov.2017 um 14:00
Ende:
Fr, 10.Nov.2017 um 17:00

Bekenntnis am Ofen. Reformationskacheln aus Brandenburg — Forschungscolloquium

Beginn:
Di, 14.Nov.2017 um 18:00
Ende:
Di, 14.Nov.2017 um 20:00

1848 und der Berliner Stadtraum

Eine Diskussionsveranstaltung

Beginn:
Fr, 17.Nov.2017 um 15:00
Ende:
Fr, 17.Nov.2017 um 18:00

Tangermünde als oberste Gerichtsinstanz nach Landrecht für die Mark Brandenburg und Burg — Forschungscolloquium

Beginn:
Di, 21.Nov.2017 um 18:00
Ende:
Di, 21.Nov.2017 um 20:00

Die Mark Brandenburg im Reformationszeitalter

Buch- und Projektpräsentation

Beginn:
Do, 23.Nov.2017 um 18:00
Ende:
Do, 23.Nov.2017 um 21:00

Die barocke Festung Berlin auf historischen Karten und im archäologischen Befund — Forschungscolloquium

Beginn:
Di, 28.Nov.2017 um 18:00
Ende:
Di, 28.Nov.2017 um 20:00